Aktuelle Informationen

Coronavirus (COVID-19)

Haus am See & Haus Billetal:
Ab dem 30.06.2020 gibt es neue Informationen bezüglich der Besuchsregelung (siehe PDF: Haus am See und Haus Billetal). Bitte beachten Sie, dass ein Besuch die Ausnahme sein soll.

Wir alle hoffen auf eine baldige Beendigung dieser Maßnahmen und danken für ihr Verständnis.
Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich gern zur Verfügung.

Tagespflege: Die Tagespflege befindet sich seit dem 03.06.2020 in der Notbetreuung.
Betreutes Wohnen: Das Gruppenangebot wurde eingeschränkt und öffentliche Veranstaltungen abgesagt.
Kindertagesstätte: Die Kindertagesstätte hat ihe Arbeit für Mitarbeiterkinder wieder aufgenommen.
Aktuelle Informationen finden Sie auch unter Aktuelles!

Stand: 01.07.2020

Schleswig-Holsteinischer Altenpflegepreis 2019

Veröffentlicht am 13. Dezember 2019

Artikelbild
Einführung tiergestützter Therapie durch Mitarbeiterqualifizierung - für dieses Konzept wurde das Pflegeheim Haus Billetal der Seniorenpartner Elisabeth Schulz GmbH & Co. KG für den Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis nominiert und am 06.12 vom Landespflegeausschuss ins Landeshaus nach Kiel eingeladen. Vor einem Gremium bestehend aus Vertretern von Altenpflegeverbänden, Landesverbände der Pflegekassen, Altenpflegeschulen, Landesseniorenrat, kommunale Landesverbände, Pflegeberufekammer, unabhängige Institution und des Sozialministeriums, präsentierten Carina Wrobel, stellvertretende Betreuungsleitung, und Dipl. Psychologe Roberto Rotondo das Konzept.

Frau Wrobel bringt bereits seit einigen Jahren ihren Sheltierüde ,,Merlin“ und ihre Kaninchen mit ins Haus Billetal. Herr Rotondo bringt seit einiger Zeit Nora, eine vier Monate alte Flat Coated Retriever Hündin mit zur Arbeit. Viele Bewohner fanden schnell Zutrauen zu den Tieren. Mit diesem Vertrauen, dass die Bewohner zu den Tieren fassten, wollte das Haus Billetal gerne im Alltag arbeiten und konzipierte hierfür einen individuellen und nachhaltigen Plan zur Mitarbeiterqualifizierung im Bereich der tiergestützten Therapie. Im Ergebnis absolvierte Roberto Rotondo mit seiner Hündin Nora eine Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team. Carina Wrobel bildet sich am „Institut für soziales Lernen mit Tieren“ fort. Durch die dabei erworbenen Kenntnisse kann so auf die einzelnen Bewohner und Situationen eingegangen werden. Allgemeine Ziele und Einsatzmöglichkeiten der Tiere sind



Von Dr. Heiner Garg (Minister für Soziales, Gesundheit Jugend, Familie und Senioren) wurde dieses Konzept als beispielgebend ausgezeichnet. Über diese Anerkennung freut sich das Team vom Haus Billetal sehr.